1190 kuchelau kabanas

„Es lächelt der See, er ladet zum Bade.“

Friedrich Schiller

Photo Slider – coming soon!

DETAILS

ANZAHL AN KABANAS:

17 Kabanas

ADRESSE:

Kuchelauer Hafen, Donaustraße 22, 1190 Wien

WOHNFLÄCHEN:

KABANEN: 35-42 m2

KABANE:

Auf einem Grundstück an der Donaustraße, einer Seitenstraße der Kuchelauer Hafenstraße, entstehen direkt am Wasser des Kuchelauer Hafens unsere 17 Kabanas.

Kabane ist ein im Osten Österreichs im Bäderwesen verwendeter Ausdruck, der nicht mit Umkleidekabinen verwechselt werden darf. Man bezeichnet damit ursprünglich Hütten bzw. Räume in Sommerbädern, die von Badegästen außerhalb der Öffnungszeiten des Bades zugänglich sind und sich auch zum Übernachten eignen.

Der Brockhaus 1911 gab für Kabane, ein Wort französischen Ursprungs, die Bedeutungen Hütte, Badekarre, Kajüte auf kleinen Schiffen, auch kleines franz. Flußfahrzeug mit Bretterdach an.

Es galt, Küche, Wohnraum, Nasszelle und Schlafbereich auf 17 Quadratmetern unterbringen, was komfortabel mit einem Hochbett gelang. Draußen ging es darum, „den Baumbestand und die Wanderung der Sonne zu berücksichtigen“. Und bei aller modernen Technik auch an die Tradition des Bades optisch anzuknüpfen.

KUCHELAU:

Die Kuchelau ist ein Teil des 19. Wiener Gemeindebezirks, benannt nach den seinerzeit in der Au bestandenen Kuchelgärten (Küchengärten). Bereits im Zuge der Donauregulierung wurde die Errichtung des Kuchelauer Hafens vorgesehen.

Der Kuchelauer Hafen ist ein Donauausstand im Norden von Wien. Der Hafen ist etwas über 1,5 Kilometer lang und ca. 50-80 Meter breit. Er hat eine ausgezeichnete Wasserqualität und ladet zum Baden ein. Urlaubsfeeling direkt vor der Haustüre, am Wasser zu wohnen hat für viele Menschen einen hohen Erholungswert verbunden mi Ruhe und Entspannung.

Die öffentliche Anbindung findet durch die Buslinie 239 (Haltestelle Marienkaserne) und die S-Bahn (Station Nussdorf) statt. Schulen und Kindergärten sind nicht nur mit dem PKW, sondern auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Nicht nur das Wasser bietet Erholung, auch zahlreiche Wander- und Radwege befinden sich in unmittelbarer Nähe; darunter ein „Weinwanderweg“, der zu den zahlreichen Heurigen führt.

Das Zentrum von Wien ist in 12 Autominuten, die U-Bahnstation Heiligenstadt in 5 Autominuten erreichbar.

LAGE:

Die Kabana-Einheiten werden auf einem sonnigen Grundstück direkt am Wasser des Kuchelauer Hafens errichtet. Das Grundstück schließt sowohl an die neue Bebauung der ehemaligen Tegetthoff Kaserne als auch an die Kleingartensiedlungen an.

In unmittelbarer Nähe befinden sich zahlreiche Nahversorger.

ARCHITEKTONISCHES KONZEPT:

Die traditionelle Bedeutung der „Kabane“ wurde auch in unseren Entwurf versucht einzuhalten.

Unsere Kabanen sind „wie ein Schweizer Taschenmesser“: „Kompaktheit, Multifunktionalität, minimaler Flächenbedarf, maximale Ausnutzung und maximale Raumqualität“ sind unsere Kernideen. Die Kabanen sind urban, hochwertig und mit innovativen Interior-Lösungen ausgestattet.

ERSCHLIEßUNG:

Die Häuser wurden in einer unterschiedlichen Distanz zur Wasserfläche angeordnet. Bei der Auffädelung gemäß einer Kette wurde die ursprüngliche Idee der Kabane wiederaufgenommen.

Ausgelegt wurden die Badehäuser auf das hundertjährige Hochwasser und aufgeständert. Die dafür notwendige Aufständerung betont den Badehaustypus. Erschlossen werden die Häuser von der Straßenseite.

GRUNDRISS:

Eine Treppe die auf das Sonnendeck führt bildet den überdachten Eingang und Stauraum zugleich. Bade- und Wassersportutensilien wie Standup-paddel und Luftmatratze können hier einfach verstaut werden.

Vom Eingang gelangt man in den kleinen Vorraum der den privaten Bereich abtrennt. Von hier erreicht man den 3,5 Meter hohen Wohn-Essbereich mit der dazugehörigen Kochnische.

Die großzügige Verglasung auf der Wasserseite erlaubt ein Einbeziehen des Wassers den Wohn-Essbereich. Diese lässt sich großräumig Richtung Terrasse öffnen. Von hier genießt man den wunderbaren Blick über das Wasser.

Über eine Treppe gelangt man in zwei voneinander getrennten Schlafemporen.

Im Erdgeschoß befindet sich noch ein kompakt gehaltenes Bad mit WC, Waschbecken und Dusche. Die dahinterliegende abtrennbare Schlafnische hat eine Höhe von 2,2m und bietet einen beeindruckenden Ausblick auf den Kahlenberg.

Eine Treppe führt von der Wasserseite auf ein Sonnendeck. Von hier genießt man den ganzen Tag die Sonne und den Ausblick auf das Wasser.

DOWNLOADS

PLÄNE– coming soon !

STATUS

IN PLANUNG